Wie man in unserer komplexen Welt überlebt

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen 6 Prinzipien, die Sie direkt einführen können um in unserer neuartigen, komplexen Businesswelt zu überleben.

Unsere Welt wird jeden Tag komplexer. Die Technologie entwickelt sich so rasant, dass es sogar Enigma manchmal Sorgen bereitet. Die Geschwindigkeit und das Ausmass der Kommunikation explodiert schon fast: Mensch zu Mensch, Mensch zu Maschine, Maschine zu Maschine. Auch Kunden haben ihre Einstellung massiv geändert. Was gestern noch als Regel definiert war, muss heute über Bord geworfen werden. Wir leben in einer neuen Welt mit neuen Regeln.

Um in dieser komplexen Welt zu überleben, habe ich Mitglieder von unserem Lab gefragt, wie sie erfolgreich durch diese komplexe Welt navigieren. Die Tipps, die ich erhalten habe, sind simpel aber mächtig. Sich diese zu Herzen zu nehmen wird Veränderung bringen, und zwar im grossen Stil. Sie sind zwar einfach zu erklären, benötigen aber viel Energie und mentale Kraft zur Umsetzung. Hoffentlich inspirieren Sie diese Tipps nicht nur, sondern Sie machen sie sich auch zu Nutzen.

Nicht verkaufen sondern zuhören

Pictogram_listen

"I like to listen. I have learned a great deal from listening carefully. Most people never listen."
-Ernest Hemingway

Die Welt ist stets im Wandel und deshalb ist es notwendig, dass auch unsere Produkte einen Wandel durchmachen. Damit dieser aber geschieht, müssen wir damit aufhören all unseren Fokus auf den Verkauf zu setzen und anfangen zuzuhören. Machen Sie also eine Pause und nehmen Sie sich Zeit, mit Ihren Kunden zu sprechen. Lernen Sie, wie ihre Kunden ihr Produkt im Alltag nutzen. Wie sie Ihr Produkt im Zusammenspiel mit anderen Produkten nutzen. Dieses Verständnis wird Ihnen dabei helfen, neue Produkte als Antwort auf die neuen Probleme dieser Welt zu entwerfen.

Das Feedback Ihrer Kunden wird Ihnen auch beim Fokus auf den Verkauf weiter helfen. Anstatt nur ein Produkt zu verkaufen, werden Sie in der Lage sein, dem Kunden aufzuzeigen wie das Produkt sein Leben einfacher macht und seine Probleme verschwinden lässt.

Wir benötigen andere Leute, um Probleme zu lösen

Pictogram_not_same

“We cannot solve our problems with the same level of thinking that created them.”
― Albert Einstein

Eine neue Welt bedeutet auch neue Denkweisen. Wir müssen uns alle eingestehen, dass es schwierig ist, unsere Mentalität zu ändern. Oft hilft ein neues Teammitglied bei dieser Herausforderung. Aber was bedeutet das? Wer ist die richtige Person dafür? Wir glauben, dass Leute, die eine andere Sprache sprechen, oder aus einem anderen Umfeld kommen eine unglaubliche Bereicherung sind. Sie werden Ihnen helfen sich von dem ewig gleichen Denkweise zu lösen, was schon der Ursprung vieler Probleme ist.

Lean first, Agile second

Pictogram_leanfirst

“Lean thinking defines value as providing benefit to the customer; anything else is waste.”
―Eric Ries

In verschiedenen Phasen von Projekten benötigen Sie verschiedene Methoden. Sich auf nur eine bewährte Methode zu verlassen, um jedes einzelne Problem zu lösen, ist etwa wie einen Hammer zu benutzen um ein Bild aufzuhängen und damit gleichzeitig die Wand zu streichen. Natürlich mag das funktionieren, aber das Ergebnis ist weder zufriedenstellend, noch war die Arbeit effizient.

Eine “Lean-Strategie” hilft dabei Risiken und Verluste zu minimieren. Lean-Strategie ist die perfekte Methode, um ein Produkt zur Marktreife zu entwickeln. Sobald das Produkt aber marktreif ist, wird eine andere Methode benötigt um weiter zu kommen. Hier kommt “Agile” ins Spiel. Die “Agile-Methodology” wird Ihnen helfen, ihr Business zu skalieren sobald Sie die ersten Hürden der Unsicherheit überwunden haben.

Keine Konferenzen

Pictogram_no_conferences

“A conference is a gathering of people who singly can do nothing, but together can decide that nothing can be done.”
— Fred Allen

Es ist wichtig, dass wir das Marketing der Innovation nicht mit der eigentlichen Disziplin der Innovation verwechseln. Fast alles, was heute an Konferenzen getan wird, dient zur Unterhaltung. Zwar ist das inspirierend und interessant, hilft uns aber nicht weiter.

Wir glauben, dass die Zeit für wahre strategische Konversationen hier ist. Wir müssen innehalten und uns auf echte Probleme konzentrieren. Wir müssen uns Zeit nehmen, um Modelle der Probleme zu entwickeln und diese zu observieren, anstatt unsere Weltsicht so simpel wie möglich zu halten. Wir müssen Komplexität zurückbringen.

Innovation geschieht nicht automatisch wenn wir an einer Konferenz teilnehmen. Innovation beginnt wenn wir die Methoden dazu lernen und diese wieder und wieder trainieren, bis sie verinnerlicht sind.

“Multi silo” ist nicht gleich “multidisciplinary”

pictogram_multisilo

“If you skillfully follow the multidisciplinary path, you will never wish to come back. It would be like cutting off your hands.”
— Charlie Munger

In unserer Businesswelt existiert ein grosser Irrtum. Viele Firmen glauben, sie arbeiten auf eine multidisziplinäre Art, jedoch arbeiten sie in den meisten Fällen in einer “Multi silo” Art. Was ist der Unterschied? “Multi silo” bringt die Mitarbeiter von unterschiedlichen Abteilungen zusammen. Jede Abteilung verteidigt ihre Arbeitsweise und ihre Methode. Jeder Mitarbeiter gibt seine Empfehlung ab und versucht, so gut als möglich, sein eigenes Autoritätsfeld und seine eigene Expertise zu verteidigen. Multidisziplinär ist dagegen nicht ein Austausch, sondern eine Symbiose. Jede Aktion hat grossen Einfluss auf alle Anderen. Dies kann soweit führen, bis nicht mehr erkennbar ist, wer der eigentliche Anführer ist – und das iist wahre multidisziplinäre Arbeitsweise.

Denken Sie nach: Stellen Sie lediglich Abteilungen nebeneinander oder mischen Sie sie tatsächlich zusammen?

Als Führungskraft brauchen Sie Legitimität

pictogram_leaderhsip

“Leaders must invoke an alchemy of great vision.”
— Henry Kissinger

Heutzutage wird oft Führungskraft mit Autorität verwechselt. Eine gute Analogie wäre ein General, der einen Angriff führt: Im Falle von Autorität folgen die Soldaten, weil sie Angst haben zu sterben. Wenn der General aber Führungskraft beweist, folgen ihm die Soldaten, weil sie überzeugt sind, dass wenn sie sterben, es für das grössere Gemeinwohl ist.

Als Führungskraft werden Sie nie Erfolg haben, wenn ihr Team sie nicht als legitim sieht. Aber wie beweisen Sie sich als legitim? In seinem Buch “Underdogs, Misfits, and the Art of Battling Giants”, gibt uns Malcom Gladwell eine interessante Antwort:

“… Legitimität basiert auf drei Dingen. Erstens, die Leute, von denen Verlangt wird einer Autorität zu folgen, müssen wissen, dass sie eine Stimme haben –, dass sie gehört werden, wenn sie sprechen. Zweitens, die Regeln müssen vorhersehbar sein. Es muss klar sein, dass die Regeln von morgen ungefähr dieselben Regeln wie heute sind. Drittens, Fairness. Eine Gruppe kann nicht anders, als eine nächste Gruppe behandelt werden.”

Fazit

Eine Firma zu optimieren ist etwas Wundervolles. Aber vergessen wir nicht den Friedhof voller Firmen und Institutionen, die sich selbst zu Tode optimiert haben. In einer Welt, in der sich alles so rasant verändert, ist Optimierung nicht genug. Man muss sich stets weiterentwickeln und seine Mentalität und Einstellung konstant anpassen und ändern.

Unsere 6 Tipps werden erst bei wiederholter Implementierung Früchte tragen. Einfach den Artikel zu schliessen und weiterhin Emails zu lesen, ist nicht was wir Ihnen jetzt empfehlen würden. Machen Sie eine Pause und entscheiden Sie dann, welches Prinzip Sie zuerst umsetzen möchten.