E-Commerce Strategie für Ihren Onlineshop

Sie haben gerade den Online Shop Ihres Unternehmens eröffnet. Sie können jedoch nicht in Erfahrung bringen, warum Sie Ihre Kunden nicht zum Wiederkommen bewegen können. Wir empfehlen in diesem Fall, dass Sie Ihre E-Commerce Strategie überprüfen. Sie müssen im Bereich E-Commerce sicher handeln, wenn sich Ihr Unternehmen von der Konkurrenz abheben und langfristig Erfolg haben soll.

Wählen Sie die Plattform für Ihre E-Commerce Strategie gut aus

Die Wahl einer geeigneten Plattform ist Teil Ihrer E-Commerce Strategie und als einer der wichtigsten Faktoren. Man könnte so weit gehen zu behaupten, dass Sie sich zu allererst mit der Wahl Ihrer E-Commerce Lösung auseinandersetzen müssen, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen im Onlinehandel Erfolg haben wollen. Für die Erstellung Ihrer Website stehen Ihnen drei verschiedene Technologien zur Auswahl.

Erstens können Sie sich für die Strategie entscheiden, Ihre Website selbst zu erstellen. Hierbei handelt es sich um eine sehr effektive Lösung, weil Sie in Ihrem Auftritt Alleinstellungsmerkmale betonen können. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie nicht über die hierfür notwendigen Fähigkeiten verfügen, können Sie das Projekt um Ihre E-Commerce Strategie in die Hände Ihres IT-Teams oder einer kompetenten Webagentur legen.

Zweitens können Sie auf eine E-Commerce Plattform zurückgreifen. Bei dieser Wahl können Sie ihre Website, also Ihren Auftritt online, jedoch nicht individuell anpassen. Sie können lediglich den ein oder anderen Schritt wie etwa das Design, die logistische Nachbereitung, den Bestellvorgang, die Buchhaltung, den Zahlungsvorgang und den Kundendienst verwalten.

Drittens steht Ihnen eine weitere kostengünstige und mit wenig Aufwand verbundene Lösung zur Verfügung: nämlich die Marktplätze. Wir empfehlen Ihnen, zum Einstieg auf diese Lösung zu setzen, wenn Sie ein kleineres und junges Unternehmen sind, um Ihre Chancen zu erhöhen und schnelleren Erfolg zu generieren. Mithilfe dieser Online-Verkaufsplattformen haben Sie Zugriff auf die große Nutzerbasis, die in diesen E-Commerce Projekten unterwegs ist. Zu diesen Marktplätzen zählen:

  • Amazon
  • Ebay
  • Rue du Commerce
  • PriceMinister

Application Stores wie Apples AppStore oder Google Play werden ebenfalls als Online-Vertriebsplattformen betrachtet.

Prüfen und optimieren Sie die technischen Aspekte Ihres E-Commerce

Eine gute E-Commerce Strategie zeichnet sich dadurch aus, dass Sie sich ausgiebig mit der Optimierung der technischen Aspekte Ihrer Webseite auseinandersetzen, damit Ihr Online Shop auch den Ansprüchen im Online Handel standhält. Ein Experte ist für die erfolgreiche Durchführung dieses Prozesses erforderlich. Sie müssen in diesem Zusammenhang bestimmte Kriterien wie Ladegeschwindigkeit, Sicherheit und Anpassungsfähigkeit Ihrer Website berücksichtigen.

Um eine schnelle Ladegeschwindigkeit zu erreichen, ist es wichtig, die Bilder auf Ihrer Website zu komprimieren. Stellen Sie sicher, dass Sie sich für einen guten Hosting-Anbieter entscheiden, um dieses Ziel zu erreichen. Mit Blick auf Sicherheitsfragen ist es lohnenswert, das CMS stets aktuell zu halten.

Vergessen Sie vor allem nicht, regelmässig Backups zu erstellen. Auch hier ist es empfehlenswert, auf eine gute Hosting-Offerte zurückzugreifen. Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren ist heute auch die mobile Darstellung des Unternehmens, also des E-Commerce auf Endgeräten. Um noch mehr Kunden anzuziehen, sollten Sie eine mobile Version Ihrer Website anbieten. Das E-Business boomt, jedoch spielen mobile Geräte dabei eine immer grösser werdende Rolle. Soll Ihr E-Commerce also langfristig Teil des harten Wettbewerbs sein, dann müssen Sie hier zeitig mit Ihrem Unternehmen aufspringen – der Zug ist bereits angefahren.

Ebenso bedeutend ist der Aufbau ihrer Website. Sie sollten sich mit Ihrem E-Commerce stets für ein Responsive Design entscheiden, um wirklich eine Chance unter all den bestehenden E-Commerce Unternehmen zu haben.

Kennen Sie die E-Commerce Strategien Ihrer Konkurrenten

Eine Online-Präsenz alleine reicht nicht, um Ihr Unternehmen bekannt zu machen. Wenn Sie Ihren Platz in der Online-Geschäftswelt sichern und sich von der Vielzahl der neuen E-Commerce Angebote im Web abheben wollen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, Ihre Aktivitäten mit dem Marketing zu planen. Wir empfehlen Ihnen zunächst, dass Sie Ihre Mitbewerber ausführlich kennen lernen. Versuchen Sie, konkurrierende Online-Strategien in Ihrem Bereich zu erfassen und zu verstehen. Bei der Wettbewerbsanalyse, auch Benchmarking genannt, handelt es sich um ein Analyseinstrument, mit dessen Hilfe Sie mehr über Ihre Mitbewerber in Erfahrung bringen können. Mithilfe des Benchmarkings sollten Sie versuchen, sowohl die Produkte als auch die Dienstleistungen Ihrer Mitbewerber zu studieren und zu vergleichen. So erfahren Sie möglicherweise nützliche Informationen, sowohl über eine Marke, einzelne Artikel, als auch über eine gesamte Strategie im b2c-Bereich.

Sie können diese Gelegenheit auch nutzen, um mehr über die Probleme Ihrer Konkurrenten herauszufinden. Das Ergebnis Ihrer Analyse verschafft Ihnen einen Eindruck davon, auf welche Strategie Sie setzen sollten, und welche Faktoren für Ihr Unternehmen und Ihr E-Commerce eine Rolle spielen. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass sich die Online-Marketing Branche mit Hilfe neuer Technologien permanent weiterentwickelt – Themen, die heute Priorität haben, können morgen schon wieder völlig veraltete Inhalte sein.

Ihr Erfolg ist also daran geknüpft, dass Sie sich stets darüber im Klaren sind, was Ihren Markt auszeichnet. Ebenso wichtig ist es nachzuvollziehen, wie Sie Ihre Kunden durch den Einsatz verschiedener Tools, aber natürlich auch Content anlocken und binden können.

Das am häufigsten verwendete Werkzeug stellt dabei die natürliche Referenzierung, auch Search Engine Optimization genannt, dar. Mithilfe guter SEO gelingt es Ihnen, Ihre Produkte und natürlich Ihr E-Commerce an die Spitze von Suchmaschinenergebnissen zu platzieren.

Online Strategie - Analysieren Sie den Kaufprozess Ihrer Kunden

Nachdem Sie etwas über Ihre Konkurrenten in Erfahrung gebracht haben, konzentrieren Sie sich in einem zweiten Schritt darauf, Ihre Kunden zu analysieren. Hierbei handelt es sich um einen besonders wichtigen Bestandteil Ihrer Marketingstrategie.

In diesem Schritt geht es jedoch nicht nur darum, Ihre Kundschaft zu analysieren, sondern es geht bei diesem Teil der Strategie auch darum, Ihre Bedürfnisse zu verstehen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um die Wünsche und Interessen Ihrer Kunden besser kennenzulernen. Bringen Sie auch in Erfahrung, wie Ihr Kunde beim Kauf im Internet vorgeht.

Welchen Kanal nutzen Ihre Kunden am meisten, wenn sie bei Ihnen im E-Commerce einkaufen ? E-Mail marketing ? Google Ads ? SEO ? Kunden benutzen bestimmte Keywords, um ein Produkt in Suchmaschinen zu finden. Daher müssen Sie sich bei der Entwicklung Ihrer E-Commerce Strategie vor allem darauf konzentrieren, diese Keywords zu erkennen und sie in Ihrem Inhalt oder gar in Ihren Produkten zu erwähnen. So gelingt es Ihnen am schnellsten, Ihren Shop auf der ersten Seite von Suchmaschinen zu positionieren.

Um es anders zu formulieren: Sie müssen Ihre Website als Antwort auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden entwerfen. Wenn Sie Hilfe benötigen, um mehr über das Verhalten Ihrer Kunden in Erfahrung zu bringen, können Sie das Google Analytics Tool nutzen. Sie können zudem auf Hubspot setzen, wenn Sie Informationen mit Ihren Kunden teilen möchten.

Enigma - Ihre E-Commerce Agentur

Brauchen Sie Unterstützung bei der Entwicklung Ihrer E-Commerce Strategie ? Dann wenden Sie sich an Profis wie Enigma Swiss. Unsere Agentur ist auf Web-Marketing spezialisiert, wir kennen die Technologie, wir kennen die Prozesse und wir wissen, welchen Anforderungen Ihr E-Commerce genügen muss, um in diesem harten Business zu bestehen. Stellen Sie uns Ihr Unternehmen und Projekt vor und wir sorgen dafür, dass es nach Ihren Vorstellungen realisiert wird.