Weshalb Design Sprints keine Teambuilding-Events sind

Design Sprints ist der neue Weg zur Innovation und ist zurzeit in aller Munde. Doch mit zunehmendem Trend wächst auch die Gefahr, den Ansatz auf falsche Weise zu nutzen und droht neue Probleme zu schaffen. Auch wenn alle Schritte des Prozesses vervollständigt werden, kann es sein, dass bei falscher Vorgehensweise keines der bestehenden Probleme gelöst wird.

Falls Design Sprint (auch bekannt als Innovation Sprint) ein neuer Begriff für Sie ist, empfehlen wir Ihnen, zuerst unseren vorherigen Artikel zu diesem Thema zu lesen. Eine weitere interessante Lektüre kommt von den Erfindern dieser Methode: ”der Innovation Sprint Beschrieb von Google Venture.”

Der Innovations Zirkus

In den letzten Jahren ist in der Welt der Innovation das “Innovations Theater” entstanden, was auf Deutsch “der Innovation Zirkus” bedeutet.

Der Innovations Zirkus verwendet im Grunde genommen die gleichen Methoden wie sie von innovativen Teams angewendet werden…. aber ohne den Willen, echte Veränderungen herbeizuführen. Kurz: es ist nur vorgespielt. Es ist wie im Zirkus: Es ist interessant, aufregend, lustig, aber es ist überhaupt nicht das reale Leben.

Innovations Methoden *können* zu Teambuilding-Aktivitäten werden

motiviertes Team

Als Design Thinking bekannt wurde, wollte es plötzlich jedermann. Jedes Unternehmen wollte seine eigene Design Thinking-Veranstaltung, Workshop oder Schulung.

Je populärer das Design Thinking wurde, desto mehr Unternehmen sahen es als ein weiteres Werkzeug in ihrer Teambuilding-Toolbox. Personalverantwortliche sahen darin die Möglichkeit, lustige und kreative Momente zu schaffen, die immer noch als Arbeit gelten. Leider haben sie nicht verstanden, dass dieser Ansatz tiefgreifende Veränderungen bewirken kann, die grosses Engagement des Unternehmens erfordern.

Früher konzentrierten sich Teambuilding-Aktivitäten gänzlich auf den Spaßfaktor. Wahrscheinlich haben Sie selbst einmal an einer Paintball Party oder an einer lustigen Rafting-Session teilgenommen. Grundsätzlich musste Teambuilding einfach anders sein als die tägliche Arbeit und den Mitarbeitern viel Vergnügen bereiten. Auch wenn heutzutage die Budgets niedriger sind, besteht nach wie vor die Absicht, ein wenig Unterhaltung für die Mitarbeiter zu schaffen. Aus diesem Grund wollten Manager diese Unterhaltungs Momente auch zum Vorteil des Unternehmens nutzen.

Dies erklärt den Boom der Design Thinking Workshops, die als lustige und kreative Momente wahrgenommen wurden.

Sie fragen sich nun wahrscheinlich, worin die Gefahr liegt? Nun, das Problem ist, dass Innovationsansätze wie das Design Thinking nicht nur Methoden sind, sondern sie erfordern auch tiefgreifende Veränderungen in der Unternehmenskultur und den Handlungsweisen. Damit das Design Thinking effektiv funktioniert, müssen Sie Zeit investieren, da meist ein großer Teil der Geschäftstätigkeit des Unternehmens durch diese Methode geändert werden muss. Ein eintägiger Design Thinking Event hilft sicher ein wenig und weist einen Unterschied zur vorherigen Situation des Unternehmens auf, aber damit die Veränderung wirklich eintritt, braucht es mehr Zeit und Hingabe.

Innovationsmethoden funktionieren sehr gut, wenn ein echtes Engagement vorhanden ist. Wenn man aber diese Methoden nur zum Spaß benutzt, werden Sie nichts anderes als Spaß erhalten. Vielleicht denken Sie, dass das schon mal nicht schlecht ist, aber Sie werden leider danach keine wirklichen Veränderungen sehen. Aber es kommt noch schlimmer: Wenn solche Innovationsmethoden als lustige Aktivitäten eingesetzt werden, riskieren Sie, sie zu diskreditieren.

Jawohl, im schlimmsten Fall der Fälle wird das Fehlen von Ergebnissen zu Frustration in Ihren Teams führen. Wenn Ihre Mitarbeiter nicht an Innovationsmethoden glauben, werden sie auch keine neuen mehr ausprobieren wollen. Außerdem besteht die Gefahr, dass sie anfangen zu denken, dass Veränderungen unmöglich sind und nie stattfinden werden und akzeptieren den aktuellen Zustand.

Die drei Fallen des Design Sprints

Zurzeit ist der Design Sprint im Trend und es ist durchaus möglich, dass er das gleiche Schicksahl erleiden wird wie das Design Thinking vor ihm. Und zwar, dass der Design Sprint als Teambuilding-Aktivität und nicht als echter Veränderungsprozess eingesetzt wird. Deswegen dachten wir uns, dass es wichtig ist, sich daran zu erinnern, was mit dem Design Thinking passiert ist.

Darüber hinaus werden folgend die weniger schönen Seiten dieses Ansatzes aufgezeigt, um den Trubel rund um den Design Sprint ein wenig zu lockern.

Design Sprints sind harte Arbeit

hart arbeitend

Zunächst einmal fordert die Fertigstellung eines Design Sprints, wie schon erwähnt, ein richtiges Engagement. Es braucht mindestens eine ganze Woche, bis der Prozess von Anfang bis Ende abgeschlossen ist. Während dieser Woche werden Sie hart arbeiten und sich auf ein einziges Problem konzentrieren. Derweilen sind E-Mails oder Kommunikation über andere Projekte und kurze Meetings verboten. Sie werden sich nur auf die Herausforderung und deren Ziel konzentrieren.

Ein Design Sprint ohne Entscheidung ist sinnlos

Teilnehmen an einem Design Sprint ohne Entscheidungsträger ist komplette Zeitverschwendung. Eine Woche harte Arbeit für nichts. Ein Design Sprint ist ein Ko-Kreationsprozess, bei dem Entscheide erforderlich sind. Wenn diese Entscheide nicht vorhanden sind, dann wird es schlussendlich einfach nur eine Übung mit Stil gewesen sein.

Der Design Sprint ist nur der Anfang

Sprint

Ein Design Sprint ermöglicht es Ihnen, ein vages Konzept in etwas Greifbares zu verwandeln, das Sie schlussendlich testen können. Der Design Sprint ist daher ein großartiger Prozess, um herauszufinden, ob eine Idee erforscht werden sollte oder nicht. Mehr nicht. Denken Sie nicht, dass Sie in einer Woche ein verkaufsfertiges Produkt haben werden, ansonsten werden sie nur enttäuscht sein.

Ein guter Design Sprint hat ein enormes Potenzial

Wir bei Enigma glauben, dass Innovationsmethoden wie Design Sprint einen echten Return on Investment (ROI) bieten.

Darüber hinaus bestätigt Jakob Nielsen selbst, dass Design Sprint hohes Potenzial hat, insbesondere bei der Entwicklung von Webanwendungen:

“Es wird geschätzt, dass eine Änderung vor der Eingabe der ersten Codezeile 100 Mal billiger ist als nach Abschluss der Implementierung.”

Aber seien Sie vorsichtig: Um diese Art von ROI zu erzielen, müssen Sie viel Zeit und Energie in die Umsetzung dieser Methode stecken. Bevor Sie also beginnen, sollten Sie sich dieses 52-minütige Video der Macher des Design Sprints ansehen. Nennen wir es Ihre erste Investition auf dem langen Weg zu wirklich produktiven Design Sprints.