Politische Plakatkampagne Schweiz

PDC Genève

Eine politische Plakatkampagne für eine Abstimmung in der Schweiz ist eine komplexe Angelegenheit. Diese Art der Visualisierung muss bestimmte Punkte abdecken, die von ihrem Kontext vorgegeben sind:

  • Standorte, die von Fussgängern beachtet werden
  • Die Standpunkte der Gegenparteien werden gleich daneben platziert
  • Die Parteien wollen ihre Identität klar präsentiert sehen, um von ihren Anhängern erkannt zu werden
  • Vier bis acht Themen stehen gleichzeitig zur Debatte und sollen sofort erkennbar sein
  • Die Aussagen zu den Themen können sehr pointiert sein

Die Aufgabe der Plakate ist es, einen Standpunkt zu untermauern. Sie befriedigen das Bedürfnis der Partei, sich zu positionieren, und erlauben es gleichzeitig, Fragen aufzuwerfen. Die Bildsprache muss sowohl die Unentschlossenen überzeugen als auch eine Abstimmungsempfehlung portieren, die auf einem Gefühl der Einigkeit beruht.

Das Gemeinsame aller visuellen Kampagnen- und Abstimmungsbotschaften: eine sehr klare Positionierung in einem politischen, letztlich stark polarisierten Prozess: pro/kontra, ja/nein.

 

Credits

Strategy Olivier Kennedy
Campaign Management Sophie Bolle
Artistic Direction Pascal Wicht