Eine Website erstellen: Mehr als nur Briefing und Programmieren!

Eine Website ist viel mehr als nur die Umsetzung einer Idee in einen Code.  Es gibt viele Schritte, die man durchlaufen muss. Denken Sie an die Art und Weise, wie Sie eine Idee eines Projekts verarbeiten: Ihr Gehirn wird automatisch die verschiedenen Schritte kategorisieren, die durchlaufen werden müssen, um ans Ziel zu gelangen. Das Gleiche gilt für eine Website. Um Ihnen das beste Ergebnis zu liefern, sind mehrere Prozesse erforderlich. Was sind das für Schritte? Wie lange dauert es, bis man eine tolle Website hat? Hier beantworten wir für Sie diese grundlegenden Fragen.

Und wenn Sie nach einem gratis Tool suchen, um die Erstellung Ihrer Website von A-Z zu planen, dann haben wir hier etwas für Sie.

 

Ich will eine Website

Gut! Im Internet präsent zu sein, ist heutzutage unerlässlich. Zu wissen, dass Sie eine Website benötigen, ist ein essentieller erster Schritt. Es ist wichtig, dass Sie den Prozess nicht überstürzen. Eine gut durchdachte Website wird Ihnen großartige Ergebnisse bringen, während eine schlecht gemachte Website Ihnen nur Kopfschmerzen bereiten und Ihrer Brieftasche schmerzt. Es gibt 3 Phasen bei der Erstellung einer herausragenden Website:

1. Die strategische Phase

Warum genau brauchen Sie eine Website? Viele machen den Fehler, mit dem zu beginnen, was sie wollen. Bitte tun Sie dies nicht. Beginnen Sie, indem Sie sich auf den Kunden konzentrieren. Wer ist Ihr idealer Kunde? Was will diese Person erreichen, wenn sie Ihre Website besucht? Der effektivste Weg Ihren idealen Kunden zu definieren ist die Erstellung einer buyer’s persona. 

Überlegen Sie sich, sobald Sie Ihre buyer’s persona erstellt haben, welche Art von Website ihre Bedürfnisse befriedigen würde: 

  • Do IT Yourself: Selbstgemacht mit einem Online Page Builder
  • Visitenkarte: professionelle, informationsbasierte Website
  • Erfahrung: professionelle, erfahrungsbasierte Website
  • Wachstumsorientiert: professionell, speziell für die Lead-Generierung entwickelt.

Hier können Sie einen detaillierten Artikel über die verschiedenen Arten von Websites und deren Vor- und Nachteile lesen. 

Zu wissen, welche Art von Website Sie benötigen, ist entscheidend. So wissen Sie, welche Art von Technologien Sie benötigen, welches Budget Sie investieren und wen Sie einstellen müssen, um die Webseite zu realiseren. 

2. Visualisierungsphase

Jetzt haben Sie Ihre Idee klar definiert. Was kommt als Nächstes? Natürlich die Entscheidung, wie die Website aussehen wird! Das visuelle Universum ist eine Sache. Aber das Design effizient zu gestalten, eine Andere. Eine gute Nutzererfahrung  ist der Schlüssel zu einer effektiven Website. Dass sie schön aussieht, ist offensichtlich nicht genug. Notwendig, aber nicht genug. Wie wird sie sich verhalten? Wie interagiert man mit ihr? Das sind die Fragen, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie überhaupt an die Programmierung denken. Ansonsten ist es so, als würde man ohne Landkarte auf eine Urwaldexpedition gehen. Wenn Sie extreme Abenteuer mögen, ist das ja schön und gut. Aber Ihre Website sollte kein Abenteuer sein. Sie ist eine Strategie! Wie gesagt, in dieser Phase geht es nicht nur um Design, sondern auch um das Verständnis der Architektur. Sie werden nicht zulassen, dass ein Innenarchiteckt Ihr Haus schmückt, bevor er Ihnen einen Raumplan gezeigt hat, oder? Das Gleiche gilt für Ihre Website. Zuerst müssen Sie den Wireframe, das Skelett Ihrer Website, erstellen.  Dann müssen Sie ein Mockup entwerfen, um zu sehen, wie die Website aussehen und anfühlen könnte. Gehen Sie dies richgit an, können Sie das Mockup sogar interaktiv gestalten und die Benutzerfreundlichkeit visualisieren. Sobald die Mockups zufriedenstellend sind, kann eine pixelgenaue Version davon für die Codierer erstellt werden.

3. Codierungsphase

Sobald Ihr Plan und Ihr Design bereit zur Umsetzung sind, kommt die Codierung. Die Implementierung aller Funktionen, API, Pixel, GA-Codes, jedes Werkzeug, das Sie benötigen, um sie effizient zu machen. Debugging, einen Domainnamen finden und registrieren… Sie müssen die gesamte Architektur und alle technischen Schritte strukturieren, um Ihrem Plan eine Form zu geben. Vergessen Sie nicht, die Umleitungsregisterkarten von Ihrer alten Struktur auf die Neuen zu übertragen, falls dies nötig sein sollte! Die Programmierungsphase ist auch der beste Zeitpunkt, um Ihrer Website eine Animation hinzuzufügen. 

Und schließlich...

Normalerweise denken die Leute, dass der Prozesses hier beendet ist. Aber vergessen Sie den Inhalt nicht!

Ihre Website ist nicht statisch, Sie müssen sich um sie kümmern. Updates, Sicherheit, News richtlinien, Hosting und Erneuerung von Domainnamen sind nur einige von zahlreichen Dingen, die konstant erneuert werden müssen. Sie können sogar noch einen Schritt weiter gehen und sich als Autorität und Experte auf Ihrem Gebiet positionieren. Indem Sie hochwertige Inhalte für Ihre Leser veröffentlichen, zeigen Sie ihnen, dass Sie wirklich wissen, wovon Sie sprechen. Mit einem Blog können Sie anfangen, die unglaubliche Kraft des Inbound-Marketings zu nutzen!

Zeit, Ihre Website jetzt zu erstellen!

Laden Sie unser Planungstool herunter, das Ihnen hilft, all diese Phasen zu strukturieren und effizient zu durchlaufen!

Download

Eine Webseite modern zu Digitalisieren. Einigma zeigt es bei "Horizons nouveaux"

Neue Vermarktung der Produkte durch eine moderne Webseite.

Mehr erfahren