Camille Bloch: Eine reizvolle Unternehmenswebsite

Camille Bloch

Enigma wurde vom Schweizer Schokoladenhersteller, Camille Bloch, beauftragt, deren neue Unternehmenswebsite aufzubauen.

Ambition

Enigma wollte Camille Bloch’s Branding in eine digitale Welt übertragen, die sowohl Kunden wie auch Geschäftspartner anspricht.

Actions

Das Branding an die digitale Welt anpassen

Das Team von Enigma erstellte drei mögliche Designkonzepte, welche das Branding in eine digitale Welt übertragen. Es wurde eine Richtung ausgewählt und entwickelt, welche dem Branding zusätzliche Tiefe verleiht. So fügten wir dezente Animationen hinzu, welche die digitale Experience auf spielerische Weise erfrischt.

 

Animiert

Weiche “parallax-ähnliche” Animationen wurden benutzt, um der Website einen geschmeidigen Rhythmus zu verleihen. Elemente, die auf einer tieferen Ebene liegen, scrollen auf der Seite in einer leicht anderen Geschwindigkeit. Dies verleiht jedem Element eine einzigartige Dimension und belebt das Design.

 

Reduziert

Die ganze Navigation der Website wurde vereinfacht, um Besuchern eine simplere Steuerung zu ermöglichen. Es gibt weniger Unterseiten und die Informationen wurden verdichtet.

Zukunftstauglich

Die Website wurde vorausschauend konzipiert.

Dank ihrer modularen Struktur ist die Website einfach anpassbar. So können Seiten, die mit Modulen aufgebaut sind, wiederverwendet und flexibel angepasst werden. Auch Landingpages lassen sich direkt durch dieses neuartige Websitesystem aufbauen.

Im Sprint

Das Webdesign und der Inhalt wurden in einem Sprint erarbeitet. Die Intensivphase des viertägigen Sprints wurde beim Kunden durchgeführt; das Resultat war die fertig gestaltete Site inklusive Inhalte nach zwei Wochen.

Impact

Dank der Arbeit im Sprintmodus konnte innert kurzer Frist die Website aufgebaut und gestaltet werden. Camille Bloch erhält durch ein modulares und mit weiteren Funktionen erweiterbares System höchste Flexibilität und eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Website.

Credits

Campaign Management Patrizia Lamprecht
Design Strategy Daniele Catalanotto
Development Pierre Dumont