Eine Marke, die neue Dimensionen schafft

Jaggi

Das Gstaader Architekturbüro «Jaggi und Partner» vereint Architektur, Innenarchitektur, Planung und Bauführung zu einem starken Ganzen. Aufgrund eines Führungswechsels wünschte sich das Architekturbüro ein Rebranding ihres gesamten visuellen Auftritts. Die Herausforderung bestand darin, eine edle und formvollendete Marke neu zu erfinden, die die neue Firmenphilosophie sowie den anspruchsvollen Kundenbedürfnissen von «Jaggi und Partner» gerecht wird. Enigma hat sich der Herausforderung gestellt.

Ambition

Der klassische Auftritt von Jaggi und Partner war stark geprägt durch ein eher technisches Logo und ein minimalistisches digitales Auftreten. Jaggi wünschte sich einen neuen, zeitgemässen Auftritt, der sich auf die Wurzeln dieses traditionsreichen Architekturbüros besinnt. Jaggi und Partner ist eine stolze Marke mit loyalem Kundenstamm und höchstem Anspruch an Qualität.

Nach der Geschäftsübergabe an drei neue Inhaber entstand der Wunsch, die Kundschaft mit einer klaren Positionierung anzusprechen und die neue Eigentümerschaft sichtbar zu machen. Dazu gehören eine Schärfung des Firmenprofils und eine zeitgemässe Überarbeitung der visuellen Identität und der Website.

Action

Creative Footprint

Das Fundament des Projekts bildete ein Creative Footprint, in welchem die Strategie der Marke, die Story und das Kommunikationsziel ausgearbeitet wurden. Daraus entstand die Markengeschichte: Die Architektur schafft ein gemeinsames Vokabular zwischen Mensch und Raum. In seiner Vollendung resultiert dieser Dialog in neuen, einzigartigen Räumen.

War einmal der Markenclaim «Form und Raum vollendet» definiert, arbeitete Enigma die Neuromarketing Trigger für den neuen Auftritt aus. Die aus erfolgreichen Architekturprojekten hervorgegangene selbstbewusste Haltung des Büros: «Man kennt uns und das schätzen wir» wies den Weg für die visuelle Umsetzung des Rebrandings.

Visuelles Design Konzept

Aufbauend auf der Analyse und der entwickelten Markengeschichte erarbeitete Enigma eine visuelle Identität, die Jaggi als starke und unabhängige Marke platziert. Die Strategie forderte geradezu dazu heraus, den bekannten Namen des Gründers in ein Qualitätssiegel zu verwandeln und als Marke zu platzieren. So wurde gemeinsam mit der Geschäftsleitung entschieden, den alten Namen Jaggi und Partner abzulegen um daraus das wertvollste Element herauszuschälen – den Namen, den die Kunden kennen und schätzen. Der Name wurde so zur Marke.

Um die Marke Jaggi herum schuf Enigma die visuelle Welt, welche von den Neuromarketing Triggern “Prestige” und “Power” bestimmt ist. Die Kreation der Brandingelemente wurde diesen Triggern nachempfunden. Ein goldenes Beige gibt die farbliche Tonalität der Marke an und wird mit mehreren Graustufen und einem Blauakzent aufgewertet. Eine klassisch ruhige Schrift ergänzt die Serifenschrift, die den Texten einen Touch Luxus verleiht. Das ® im Sinne eines Statements festigt die Marke darüber hinaus.

Zumal das Logo im Mittelpunkt der Marke steht, wurde ein besonderer Fokus auf die Schriftgebung gelegt und der Schriftzug sorgfältig gestaltet. Trotz dekorativen Serifen wurde eine sehr konstruierte Schrift gewählt, die dem architektonischen Aspekt der Schrift, mit ihrer gradlinigen, filigranen Form, Ausdruck verleiht.

Im Laufe des Projektes entstand das Bedürfnis Seitens Kunde, die Marke mit Klarheit aufzuwerten. Jaggi sollte zwar edel sein, nicht aber mystisch wirken. Um mehr über das Angebot zu erfahren, wurden die Sublinie «Architektur & Innenarchitektur» ergänzend zum Logo erarbeitet.

Website

Im Mittelpunkt des Rebrandings stand die Website. Während Enigma für die Printprodukte eine eher klassische Umsetzung anstrebte, wurde der digitale Auftritt gemeinsam mit Jaggi neu interpretiert. Dem Leitgedanken der Architektur folgend, Formen und Dimensionen zu beschreiten und auszuloten, scrollt man auf der Homepage horizontal, nicht vertikal. Diese doch recht neuartige Navigation wurde mit reduziertem Inhalt weiter vereinfacht. Dieser Logik folgend wurden nur wenige Sektionen erstellt. Diese gewähren kurze Einblicke in die Arbeit von Jaggi.

Die Navigation der Unterseiten, in denen der Inhalt und weiterführende Informationen zu finden sind, ist klassisch vertikal aufgebaut. In diesen Sektionen kann der User wie gewohnt vollkommen in die Projekte und Werte von Jaggi eintauchen.

Print, Vorlagen & Merchandise

Enigma erstellte für Jaggi nebst einer starken Website etliche Druckprodukte. Während Briefschaften wie Couverts, Visitenkarten, Grusskarten und Mappe die klassischen Brandingprodukte darstellen, konnte sich Enigma auch in das Gebiet der Architekturpläne und Dossiers vorwagen.
Das Branding wurde konsequent auf alle Mittel abgeleitet, das Logo stolz und prominent platziert.
Zusätzlich wurden Gebrauchsartikel wie Tassen, Bleistifte und Blöcke gebrandet, um den vollen Einzug des neuen Auftritts in die Firma zu garantieren.

Impact

Jaggi und Enigma haben in sorgfältiger Zusammenarbeit und mit mutigen Entscheidungen eine neue Marke aus einer alten entstehen lassen. Die Grundsätze des Traditionsunternehmens, dessen guter Ruf und Qualitätsanspruch werden anerkannt und zum Kern eines würdigen neuen Brandings für eine Welt entwickelt, wo analoge und digitale Medien miteinander verschmelzen. Jaggi unterscheidet sich markant vom eher beschaulich anmutenden Berner Oberländer Charakter und spricht mit seiner selbstbewussten Präsenz eine mondäne Welt des Glamour und Jetset an, ohne dabei dank ihrer Schlichtheit und ihres fachlichen Tiefgangs die lokalen Bedürfnisse von Privatpersonen und die Anforderungen an öffentliche Bauten zu übergehen.

Credits

Strategy Martin Künzi
Campaign Management Alexandra Meile, Mathias Wyss