Die Zukunft der Automobilindustrie wird für einen Big Player enthüllt

Daimler

Ambition

Mit der Entwicklung neuer Mobilitätstechnologien nimmt die Menge der nutzergenerierten Daten rasant zu, was zugleich neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnet. Chancen ergeben sich jedoch nur aus der Fähigkeit, die Technologie mit dem realen Verhalten der Nutzer, d.h. mit ihren Bedürfnissen, zu verknüpfen. Die Fähigkeit, diese Chancen rasch zu erkennen und zu nutzen, erfordert eine starke zukunftsorientierte Denkweise sowie eine Expertise im Servicedesign. Mit diesen beiden Elementen im Zentrum von Enigmas Geist war es fast schon selbstverständlich, dass sich ein multinationaler Automobilkonzern an die Agentur wandte, um die Zukunft der Mobilität zu erforschen und Ideen für neue Dienstleistungen zu entwickeln.

Big Customer Data

Action

In einem ersten Schritt wurde eine Desk Research über die Zukunft der Mobilität durchgeführt, um mehrere Szenarien für die Zukunft der Mobilität zu entwickeln. Diese Szenarien wurden später als Grundlage für die Ideenfindung verwendet. Durch die Überprüfung von wissenschaftlicher Literatur, Agenturberichten, Experteninterviews, Regierungspublikationen und anderen Arten von Datenquellen konnte Enigma verschiedene Modelle oder Szenarien über die Zukunft der Mobilität in den nächsten 10 bis 20 Jahren vorhersagen.

Eine explorative Feldstudie wurde ebenfalls durchgeführt, um Erkenntnisse über die Mobilität von heute und ihre kurzfristige Entwicklung zu gewinnen. In dieser Forschung wurden Beobachtungen und Interviews durchgeführt und mehr als 100 Geschichten und Erkenntnisse generiert. Diese Erkenntnisse aus der Praxis ermöglichten es, unerwartetes Nutzerverhalten zu entdecken.

In einem zweitägigen Workshop in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Automobilherstellers in Peking, China, wurden in einem Co-Kreationsprozess mit dem Automobilhersteller mehr als 50 Serviceideen generiert. Nach einer Inspirationsphase, die auf den bisherigen Forschungen basiert, wurden in einer Brainstorming-Sitzung mit mehreren Mitgliedern des Forschungs- und Entwicklungsteams Ideen generiert. Die Ideen wurden dann in Gruppen prototypisch umgesetzt und dem Rest des Teams vorgestellt. Basierend auf dem Feedback wurden neue Prototypen entworfen und der Prozess wiederholt.

Basierend auf den besten Serviceideen wurden 12 Low-Fidelity-Prototypen und 5 Service-Szenarien erstellt. Diese Assets wurden verwendet, um die neuen Services mit realen Benutzern zu testen und sofortiges Feedback zu erhalten.

Service Design Workshop

Impact

Durch den Einsatz einer Service Design Toolbox in dieser anspruchsvollen und sich wandelnden Branche konnte Enigma die Bedeutung neuer Technologien aufzeigen und erläutern, wie diese den Alltag der Anwender positiv beeinflussen können. Es wurde Inspiration für zukünftige Produkte und Dienstleistungen generiert und die Darstellung der Beziehung zu den Kundenbedürfnissen förderte die Innovation.

Durch die Einführung neuer Methoden im Innovationsansatz konnte Enigma einen positiven Effekt auf die Innovationskultur des Unternehmens beobachten. Basierend auf einer Selbsteinschätzung beurteilten die internen Mitarbeiter, ihre eigene Prototyping-Fähigkeit nach diesen Workshops um 24% erhöht zu haben.

Daimler Service Design Workshop

Credits

Strategy Martin Künzi
Campaign Manager Thibaut Fuks
Senior Design Strategist Daniele Catalanotto