Ein neuer visueller Auftritt für einen mutigen Verein

kibeo - Kirchlicher Verein Radio BeO

kibeo ist ein Verein aus dem Berner Oberland, welcher kirchliche Radiosendungen für das Radio BeO produziert. Der Verein will sich neu positionieren und beauftragte Enigma mit der Erarbeitung eines neuen Brandings, das das Profil eines relevanten Angebots digital und physisch repräsentiert.

Ambition

Die bisherige visuelle Identität des Vereins kibeo schaffte kaum eine Verbindung zu seinen Hörerinnen und Hörern. Als Kirchenradio kämpft der Verein ohnehin mit der Überalterung der Zuhörer. So setzte sich kibeo zum Ziel, sich in einem zeitgemässen Kleid zu präsentieren, um Frische in den Auftritt zu bringen und vermehrt auch junge Leute ansprechen zu können.

kibeo ist weitsichtig unterwegs und ist in jeder Hinsicht offen für neue Inspirationen und Veränderungen. Ein frischer visueller Auftritt und die Verwendung neuer Technologien sollten ihnen helfen, auch künftig als kirchliches Sprachrohr im Sendegebiet von Radio BeO unüberhörbar zu sein.

Action

Creative Footprint Workshop

Gestartet wurde das Projekt mit einem Workshop mit Vorstandsmitgliedern von kibeo sowie relevanten Schlüsselpersonen. Engagiert wurde gemeinsam definiert, wie kibeo wahrgenommen werden will, was der effektive Kern der Marke ist und welche Tonalität der Verein spricht. Nachdem gemeinsam die Markenpersönlichkeit definiert wurde, hat Enigma die einzelnen Markenelemente ausgearbeitet.

Storytelling & visuelles Design Konzept

Aufgrund der Workshopresultate wurde von Enigma ein Storytelling entwickelt und ein visuelles Design Konzept abgeleitet. Die Idee war, das Kirchenradio näher zu den Hörern zu bringen und Barrieren abzubauen. Denn heutzutage ist vieles nicht mehr an Zeit und Ort gebunden, sondern kann von überall konsumiert werden. So entstand der Claim: “Kirche, da wo du bist”.

In der Bildsprache wurden passend zur definierten Markenpersönlichkeit mystische Bilder aus dem Berner Oberland verwendet. Das Key Visual bildet der Niesen, welcher als monumentaler Berg eine starke Wirkung und Verbundenheit mit dem Berner Oberland ausstrahlt. Das kibeo Logo befindet sich im “O”, das wie Funkwellen des Radios nach Aussen strahlt und so die Tätigkeit von kibeo ins Zentrum stellt. Als Primärfarbe wurde Violett gewählt, eine Farbe, die die Leidenschaft und Hingabe des Vereins unterstreicht und jung und frisch daher kommt.

Printsachen, Vorlagen & Give-Away

Enigma hat für kibeo Flyer, Plakat, Briefschaften und Visitenkarten gestaltet. Ausserdem wurden Vorlagen wie Word Dokumente, Powerpoint Präsentation etc. aufbereitet und dem Verein zur Verfügung gestellt. Als Give-Away für die Hörer hat sich Enigma etwas ganz besonderes einfallen lassen und zwar “Wattestäbli”. Die Idee ist, dass man sich zuerst die Ohren rausputzt, damit man die kirchlichen Sendungen gut hören kann. Ein praktisches Geschenk, das Gespräche anregt!

Website & Newsletter

Zentraler Punkt des Rebrandings stellt die neue Website dar. Sie fokussiert sich voll auf das Nutzerbedürfnis, nämlich Sendungen von überall aus und zu jeder Tageszeit hören zu können. So sind auf der Einstiegsseite immer die aktuellsten Sendungen abrufbar und für die drei Sendeformate wurden Podcasts eingerichtet, die abonniert werden können. kibeo ist lediglich ein Klick entfernt.

Ein Newsletter Template verschafft kibeo die Möglichkeit, mit zeitgemässer Technologie ihre Mitglieder und Interessierte anzusprechen.

Impact

kibeo und Engima haben ohne Kompromisse in der zeitlichen und visuellen Dimension ein starkes Branding entwickelt, das die Identität des Angebots mutig nach aussen trägt. kibeo präsentiert sich heute prominent als aktiver Verein, der sich voll auf die Bedürfnisse der Hörerschaft ausrichtet: “Kirche, da wo du bist – nur ein Klick entfernt”. Im Bereich der Lokalradios darf das Projektteam das Vorhaben als Vorzeigeprojekt erwähnen. Sie haben etwas geschaffen, das zukunftsweisend ist und nicht nur visuell sondern auch inhaltlich den Auftritt erneuert.

Credits

Credits

Strategy Martin Künzi
Campaign Management Alexandra Meile
Design Strategy Daniele Catalanotto
Graphic Design Adrian Susin