Eine Reise, die verbindet

Enigma war schon immer ein sehr digitales Arbeitsumfeld und darauf sind wir auch stolz. Als im Frühling 2020 die Homeoffice-Empfehlung kam, haben wir alle unseren Laptop genommen, sind nach Hause gegangen und haben von dort weitergearbeitet. So einfach war das. Und doch steckt noch etwas mehr dahinter. Es stellt sich die Frage wie man neue Leute ins Team integriert, den täglichen Informationsaustausch gestaltet und die Beziehungen im Team pflegt.

Aktuell gibt es bei Enigma drei Arbeitsmodi: im Büro, im Homeoffice oder remote. Wir sind immer auf der Suche nach der passenden Methode, um eine Herausforderung anzugehen und so wird je nach Situation der entsprechende Arbeitsmodus gewählt. Während der Pandemie war arbeiten im Homeoffice (bereits bevor dies Pflicht wurde) die beste und sicherste Lösung für uns und unsere Kunden. Persönliche Treffen im Büro gab es nur noch wenn nötig, in kleinen Gruppen und unter Einhaltung der Hygienemassnahmen. Remote arbeiten war auch immer wieder ein Thema und im kleinen Rahmen war dies auch möglich. Es liess sich beispielsweise bequem für ein paar Tage in der Ferienwohnung im Wallis arbeiten statt zu Hause. Ins Ausland zu gehen und vor dort zu arbeiten war jedoch die meiste Zeit über nicht möglich aufgrund der Reiserestriktionen. So träumten wir eben davon.

Trotz allem menschlich bleiben

Durch die Pandemie gab es kaum noch Möglichkeiten sich mit Arbeitskolleg:innen zu treffen und auszutauschen. Die Treffen wurden in den digitalen Raum auf Google Meet, Zoom und Co. verlegt. Die Gespräche in der Kaffeepause oder über den Schreibtisch hinweg blieben auf der Strecke. Mit virtuellen Coffee Breaks oder dem Tool Gather Town haben wir versucht eine gute Alternative zu finden, doch so ganz kam das alles nicht an die echte Begegnung heran. Während wir alle zu Hause sassen und Teamevents wie das Weihnachtsessen ins Wasser fielen, war jedoch eines immer klar: Sobald sich die Möglichkeit ergibt, unternehmen wir “etwas richtig Cooles“ mit dem ganzen Team.

Eine Welle der Kreativität

Es stellt sich die Frage, was dieses “Etwas” sein könnte. Die Messlatte war durch die Versprechungen hoch angesetzt worden, doch mit einer Reise nach Portugal hat wohl niemand wirklich gerechnet. Die Vorfreude im Team war riesig und das beste daran: jede und jeder konnte mitkommen, alle 32 Mitarbeitende. Einige von uns hatten sich vorher noch nie persönlich getroffen; andere stiessen in dieser Woche zum Team und kamen zum Flughafen, ohne wirklich jemanden zu kennen. Es war ein tolles Abenteuer, das uns als Team enger zusammenrücken liess und unsere Kreativität neu entfachte. Eine Woche gemeinsam arbeiten, wohnen und Spass haben. Diese Reise hat definitiv einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Seit wir traditionelle Hierarchien hinter uns gelassen und begonnen haben unter “Distributed Governance” in sogenannten Kreisen zu arbeiten, waren wir nie alle am selben Ort. In Portugal hat sich jeder Kreis dem Team präsentiert. Diese Perspektive auf unsere neue Arbeitsweise hat deutlich gemacht, wie wir uns während dieser herausfordernden Zeit weiterentwickelt haben, wie wir daran gewachsen sind. Es zeigte sich, dass eine Person in verschiedenen Arbeitskreisen tätig sein kann. Dies erlaubt es allen ihre Fähigkeiten dort einzusetzen, wo sie am nützlichsten sind und traditionelle Stellenbeschreibungen rücken in weite Ferne.

Wie es weitergeht

Das letzte Jahr war für niemanden einfach, aber bei Enigma haben wir das Beste daraus gemacht und sind zu digitalen Nomaden geworden. Sobald es die Restriktionen wieder zuliessen, packten einige meiner Kolleg:innen die Gelegenheit beim Schopf und sind ins Ausland gereist um von dort aus zu arbeiten. Zu Spitzenzeiten hatten wir gleichzeitig Leute in Portugal, Spanien und Grossbritannien. Diese neue Arbeitsweise wird definitiv bestehen bleiben. Wir werden nicht zu den alten Methoden zurückkehren und wieder jeden Tag ins Büro gehen. Wir geniessen die Freiheit, die wir gewonnen haben, und wir werden weiterhin innovativ sein, weiter testen und erforschen. Oder wie wir intern sagen würden: keep innovating, keep testing and keep exploring!

Hier bei Enigma freuen wir uns immer neue Abenteurer kennenzulernen, die sich unserem Expeditionsteam anschliessen und mit uns neue Welten entdecken wollen, also schau dir unsere offenen Stellen an 😉