15. August, 2019

Wie Inbound Marketing Ihnen zum Erfolg verhelfen kann

54% mehr Leads generieren und gleichzeitig Geld sparen? Klingt wie Musik in Ihren Ohren? Dann lesen Sie weiter! Ich werde Ihnen die 4 grossen Vorteile des Inbound-Marketings vorstellen. Ausserdem gebe ich Ihnen gute Gründe, weshalb Sie heute schon und nicht morgen zum Inbound-Marketing wechseln sollten.

(Lesen Sie auch: Alles was Sie je über Inbound Marketing wissen wollten)

Das Wichtigste zuerst: Was ist Inbound-Marketing?

Per Definition ist Digital Inbound Marketing „der Prozess der Ansprache und Umwandlung qualifizierter Konsumenten durch die Schaffung und Umsetzung organischer Taktiken im Online-Bereich„. Das alles klingt etwas hochgestochen, nicht wahr? Tatsächlich ist das, was Marketing-Spezialisten tun, wenn sie Inbound-Marketing betreiben, folgendes: Anstatt den Menschen ihr Produkt aufzuzwingen, identifizieren sie diejenigen, die bereits nach einer Antwort suchen, und erleichtern es ihnen, mit der Marke in Kontakt zu treten. 

Das Gegenteil von Inbound-Marketing ist – Sie haben es wahrscheinlich schon erraten – Outbound-Marketing. Letzteres ist auch als traditionelles Marketing in Form von Plakaten, Anzeigen, Pressemitteilungen und so weiter bekannt. Sein Hauptmerkmal ist, dass es die Menschen bei allem, was sie tun, unterbricht, indem es versucht, ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. In der heutigen digitalen Welt ist der Durchschnittskunde jedoch täglich so vielen Ablenkungsversuchen der Outbound-Marketing-Techniken ausgesetzt, dass diese, vereinfacht gesagt, nicht mehr effektiv sind. Sie sind eigentlich nur noch nervig. 

Was Inbound-Marketing hingegen ausmacht, ist die Bereitstellung von relevanten Inhalten für Kunden, die entweder unterhaltsam (hedonisches Prinzip) oder wertvoll (utilitaristisches Prinzip) sind. So ist es eng mit dem allgemein bekannten Konzept des Content-Marketings verbunden und kombiniert die Strategien der Webseitenoptimierung, Suchmaschinenoptimierung, Social Media Marketing, E-Mail Marketing, Leadgenerierung und der Kreation von wertvollen Inhalten. 

Shah nutzte den Begriff ‘Inbound-Marketing’ 2005 zum ersten Mal. Er machte zufällig eine sehr interessante Beobachtung, als er einen Blog auf seine Webseite hochlud und erkannte, dass sie deutlich mehr Traffic erzeugte als die von professionellen Marketing-Spezialisten verwalteten Webseiten. 

So würde ich den Hauptvorteil des Inbound-Marketings zusammenfassen: Es entfernt sich von der Bewusstseinsbildung und nähert sich der Schaffung von Präferenzen an. Ja natürlich, wenn Sie 200 Anzeigen von Lipton Ice Tea pro Woche sehen, werden Sie über die Existenz des Produkts informiert. Aber wird es wirklich zu Ihrem Lieblingsgetränk? Sagen wir jedoch, Sie suchen nach den besten Eistee Marken. Und zur gleichen Zeit bekommen Sie eine E-Mail von Lipton, die Sie zu einem Blogbeitrag weiterleitet. Darin erfahren Sie, wie Lipton Fairtrade-Methoden anwendet, um seinen Tee zu ernten, und warum es die beste Teequalität ist, die Sie je bekommen können. Nun, dann sind Sie vielleicht geneigt, das nächste Mal diese Marke zu probieren, oder?

Zurück zu den Wurzeln

Ich hoffe, ich habe es geschafft, Sie inzwischen für Inbound-Marketing zu begeistern. Aber nicht zu voreilig! Denn damit Ihr Inbound-Marketing funktioniert, müssen Sie Ihre Ziele und Ihre Mission klar definieren.

Damit etwas überzeugend kommuniziert werden kann, muss es klar definiert und mit dem Rest Ihrer Kollegen abgestimmt sein. Ihre Identität und Ihr Zweck sollten für alle, die für Ihr Unternehmen arbeiten, glasklar sein. Geben Sie Ihren Marketingspezialisten etwas Besonderes, mit dem Sie arbeiten können, um sich von Ihren Mitbewerbern zu unterscheiden.

Nur dann kann Ihre Inbound-Marketingstrategie ihr volles Potenzial entfalten. Was denn genau ihr volles Potenzial ist, fragen Sie sich wahrscheinlich inzwischen? Lassen Sie uns das klären. Es gibt nämlich 4 Hauptvorteile des Inbound-Marketings.

Inbound Marketing Vorteil 1: Generierung von (mehr) Website Traffic und qualifizierten Leads

Erinnern Sie sich an das anfängliche Versprechen, 54% mehr Leads dank Inbound-Marketing zu erhalten? Da ein Inbound-Marketer seinen Kundenstamm untersucht, weiss er genau, welchen Inhalten er seine Kunden aussetzen muss, und ebenso wo und wann er sie zeigen soll. Natürlich wird der Inhalt viel relevanter sein als ein zufällig erstellter generischer E-Mail-Newsletter, der sofort nach der Ankunft in der Mailbox in den Papierkorb verschoben wird. 

Inbound Marketing Vorteil 2: Schaffung von Markenbekanntheit

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie sich von Ihren Mitbewerbern abgrenzen und abheben können? Nun, natürlich haben Sie das. Aber endlich habe ich nun eine Antwort für Sie: Personalisierung. Das mag für Sie nach Schnee von gestern klingen, aber es ist eine Tatsache, dass Outbound-Marketing und traditionelle Werbung mit generischen Botschaften immer noch der Status quo sind.

Daher ist es umso wichtiger, dass von Ihnen die eine relevante und massgeschneiderte E-Mail kommt, die dem Kunden genau die Informationen präsentiert, nach denen er gesucht hat. So erschaffen Sie eine Markenkompetenz, die Sie klar an die Spitze der Konkurrenz bringt. Die Fakten sprechen für sich: 80% der Entscheidungsträger in der Geschäftswelt ziehen es vor, sich anhand einer Reihe von Artikeln zu informieren, anstelle von traditioneller Werbung.

Inbound Marketing Vorteil 3: Mehr Umsatz

Vom Funnel zum Flywheel: Den Kunden in den Mittelpunkt stellen 

Wir dachten für die längste Zeit, das Sonnensystem sei geozentrisch. Genau wie wir dachten, dass der Kunde ein benachbarter Planet sei, oder einfach nur ein Ergebnis oder Ziel des Geschäftsstrategie-Systems. Aber als wir feststellten, dass unser Planet Erde, genau wie unser Geschäft, nicht das Zentrum des Universums ist, wurden wir uns der Tatsache bewusst, dass der Kunde der zentrale Körper, Energiegeber und die symbolische Sonne einer Geschäftsstrategie ist.

Daher sollte der Kunde als das zentrale Element einer Geschäftsstrategie betrachtet werden. Die traditionelle Visualisierung der Geschäftsstrategie erfolgte in Form eines Trichters, der den Kunden als Endresultat darstellte. Mittlerweile hat es sich die Trichterform zu einem Schwungrad weiterentwickelt. In diesem Schwungrad sind Service, Vertrieb und Marketing rund um den Kunden angeordnet. Untersuchungen haben gezeigt, dass dieses Umdenken bis zu 11,2% mehr Umsatz bringen kann.

Neben dieser Umsatzsteigerung führt Inbound-Marketing auch noch zu einem Rückgang der Ausgaben! Indem man spezifisch Kunden anspricht und nicht nur zufällig eine Botschaft aussendet, können Geld und Ressourcen gespart werden. Eine Menge Geld: Laut Mashable kostet Inbound-Marketing pro Lead 62% weniger als herkömmliches Outbound-Marketing.

Inbound Marketing Vorteil 4: Verbesserung der Unternehmenskultur

Es wird noch besser: Inbound-Marketing hat nicht nur enorme Vorteile gegenüber externen Einheiten wie dem Kunden, sondern auch unternehmensinterne Vorteile! Ein funktionierendes und zugängliches CRM kann den Zusammenhalt Ihres Teams verbessern. Darüber hinaus wird es alle Mitarbeiter wieder gleich ausrichten, was ihnen ermöglicht, effizienter auf das gemeinsame, klar definierte Ziel Ihres Unternehmens hinzuarbeiten. 

Was hält Sie nach dieser Lobeshymne auf Inbound Marketing davon ab, diese Technik in Ihre Geschäftsstrategie aufzunehmen? Ich verspreche Ihnen, dass es (erwiesenermassen) zehnmal effektiver als herkömmliches Outbound-Marketing ist, und Ihr Unternehmen umwandeln und noch erfolgreicher machen wird, als es heute schon ist!

Laden Sie jetzt die 20 besten Inbound Marketing Case Studies herunter!

Dieser Artikel wurde von Anne Huron
am 15. August, 2019
in #Sonstiges veröffentlicht
Newsletter
Erfahren Sie aus erster Hand das Neueste von Enigma. News, Projekte, Blogartikel und Innovationen.
01
360°-Agentur
02
Individuelle Strategien