E-réputation
27. Januar, 2021

Warum ist E-Reputation so wichtig?

Die Online-Reputation, also der Ruf, den Ihr Unternehmen, Ihre Marke, im Internet hat, ist im digitalen Marketing wichtig. Mit der zunehmenden Verbreitung von Social Media und auch der Schlagkraft von Twitter und Co. werden im Internet auch Bewertungsportale von Drittanbietern und andere Marketingplattformen wie etwa einem Blog für eine gute Online-Reputation immer wichtiger.

Mehr denn je erkennt das Management in Unternehmen den Grund, warum es entscheidend ist, eine solide Marke im Internet über Monitoring zu pflegen und Ressourcen für ORM bereitzustellen. Die Online-Reputation ist von entscheidender Bedeutung und damit eine grosse Möglichkeit im Marketing – Menschen vertrauen heutzutage auf Bewertungen, und negative Bewertungen im Web können in einer solchen Zeit Ihrem guten Ruf schaden.

Daher müssen Unternehmen nicht nur ihre SEO (Suchmaschinenoptimierung) und SEA Strategie, sondern auch den Aufbau von Vertrauen im Netz pflegen und sich einen positiven Geschäftsruf für ihre Website erarbeiten. Hier kann eine SEO-Agentur wie Enigma Ihnen helfen, Ihren Ruf im Internet zu verbessern.

Investieren Sie in die E-Reputation

Interessante Statistiken über Online Reputation Management belegen den Nutzen, den die Pflege der Website und der Social Media Repräsentation, etwa von Facebook und Co. für das Marketing eines Unternehmens hat. Mehr als die Hälfte der Digital Marketer halten eine (positive) Online-Reputation für den Erfolg ihres Unternehmens für notwendig.


Unternehmen profitieren im Umsatz um bis zu 25%, wenn sie in ein Team speziell für ORM – Online Reputation Management investieren. Bis zu 46% der Unternehmen wissen dies und überwachen ihre Online-Reputation, um sicherzustellen, dass das Unternehmen in der Öffentlichkeit präsent bleibt und betreibt auch ein Monitoring der Darstellung des Business in den sozialen Medien. So kann auf negative Schlagzeilen schnell reagiert werden. Bis zu 70 % der Unternehmen setzen intern eine Person, oder auch gleich mehrere interne Mitarbeiter ein, um ihr Online-Reputationsmanagement im Unternehmen zu verwalten.

Wie können Sie dem E-Reputation Spiel voraus sein?

Bewertungen – also positive wie negative Online-Rezensionen – kommen in verschiedenen Formen und nicht lediglich in sozialen Netzwerken vor und können Ihren Ruf nicht nur im Internet begründen oder zerstören. Unternehmen wie Indeed, LinkedIn und Glassdoor wirken sich mit ihren Services auf die Personalbeschaffung über das Web aus, während Suchmaschinen wie Google und Yelp-Bewertungen den Verkauf beeinflussen.

Einige dieser Plattformen sind auch branchenabhängig, wie z. B. Avvo für Anwälte, TripAdvisor für Reisen und Gastgewerbe und HealthGrades für Ärzte, und alle diese Suchmaschinen und Plattformen können mit ihren Services von verschiedenen Personen in verschiedener Form genutzt werden. Eine positive Bewertung und folglich auch ein gutes Management Ihrer Online Reputations ist grossartig für Ihr Unternehmen, da die meisten Personen den Tipps und Online-Bewertungen auf Websites im Internet genauso viel Vertrauen entgegenbringen wie der Mundpropaganda.

Diese Informationen bieten nun verschiedene Möglichkeiten, Ihre Massnahmen, darunter auch das Online Reputation Management, von heute zu verbessern, und entsprechende Tools einzusetzen um schnell Ergebnisse zu erzielen. Auch vor negativen Bewertungen und gar einer Krise können Sie sich schützen, indem Sie langfristig positive Bewertungen und Einträge von Kunden und Mitarbeitern sammeln und eine neue, bessere Marke für die Verbraucher aufbauen.

E-Reputation: Veröffentlichen Sie wertvolle Inhalte

Wenn Sie hilfreiche, herausragende Informationen haben, werden Sie die Herzen vieler potenzieller Kunden gewinnen, da gewinnende Informationen die Kaufentscheidungen von Menschen beeinflussen. Sie nutzen digitale Inhalte, um zu recherchieren und ziehen die Ergebnisse dieser Recherche heran, um schließlich zu kaufen.

Sie gehen einen langen Weg im Verkaufstrichter, bevor sie einen Vertriebsmitarbeiter einschalten. Eine starke digitale Strategie ermöglicht es Ihnen, alte Kunden zu halten, neue Kunden zu gewinnen und gewährt Ihnen, Ihrer Marke und Ihrem Namen Verkaufschancen. Sie können ein Tool wie beispielsweise Blog-Posts verwenden und Fallstudien durchführen oder in Webinare und Whitepaper investieren, je nachdem, wie sehr Ihr Publikum eine positive Reputation bevorzugt. So können Sie mit den Entwicklungen Schritt halten und Ihre Kunden mit positiven Informationen und Eindrücken füttern.

Prüfen Sie Ihre E-Reputation regelmässig

Wenn Sie einen positiven Online-Ruf haben, werden Kunden wahrscheinlich eine beeindruckende Reihe von Informationen über Ihre Online-Präsenz finden. Andernfalls müssen Sie daran arbeiten, dass der erste Eindruck Ihnen einen Kunden einbringt. Während schlechte Bewertungen Sie einen Kunden kosten können, gibt es andere Risikofaktoren wie widersprüchliche CTAs und Inkonsistenzen in Nachrichten, die das Geschäft beeinträchtigen können.

Vielleicht sollten Sie Ihre Social-Media-Profile und Suchergebnisse durchsehen, um Schlupflöcher zu finden, die Ihr Unternehmen Umsätze kosten könnten, oder Sie können Profis beauftragen, die Ihnen dabei helfen, das Risiko negativer Online-Reaktionen zu verringern und einen konkreten Fahrplan erstellen, wie Sie Ihren Auftritt verbessern können.

Soziale Medien und die E-Reputation

Dies ist einer der Hauptkanäle, über den Marken mit ihrem Publikum in Kontakt treten. Einer der Gründe, warum Social-Media-Kanäle so interessant sind, ist zum Beispiel, dass Sie Nachrichten beobachten können. So erfahren Sie, was Ihr Publikum über das Unternehmen und die Marke denkt und Tools und Maßnahmen ergreifen, ein positives Feedback zu etablieren.

Ein gutes Profil zeigt Ihre Unternehmenskultur, Dienstleistungen und Produkte, Branchennachrichten und Artikel per Mail, zum Beispiel über einen Newsletter, es zeigt Persönlichkeit und andere wertvolle Inhalte. Nutzen Sie so viele dieser Plattformen wie möglich, da ein heute noch relativ unbekanntes Netzwerk morgen das nächste große Ding sein könnte, ähnlich wie Facebook oder Twitter.

Arbeiten Sie sich für Ihre E-Reputation durch die Negativität

Negative Bewertungen und Nachrichten sind unvorhersehbar und selbst die beste Reputationsüberwachung hat ihre Grenzen. Schon eine einzige Online-Rezension kann Ihre harte Arbeit zunichte machen, und ein Sturm kann Sie jederzeit treffen. Nahezu jedes Thema kann hier eine Welle auslösen, von Datenschutz, einer subjektiven, schlechten Erfahrung, bis hin zu unberechtigter Kritik.

Es ist schwierig, alle Daten und alle Einträge auf einmal zu kontrollieren, egal wie sehr Sie an der Optimierung feilen. In solchen Zeiten ist es entscheidend, dass Sie dem Sturm trotzen, indem Sie weitermachen. Retten Sie Ihr Unternehmen, indem Sie ein negatives Markenimage langfristig umdrehen.

Dieser Artikel wurde von Emilie Guido
am 27. Januar, 2021
in #SEO veröffentlicht
Newsletter
Erfahren Sie aus erster Hand das Neueste von Enigma. News, Projekte, Blogartikel und Innovationen.
01
360°-Agentur
02
Individuelle Strategien